Walter Grasskamp: »Das Kunstmuseum – Eine erfolgreiche Fehlkonstruktion«

 

Die Museumskrise ist evident. Drohenden Schließungen tradierter Einrichtungen, wie die des Museums Morsbroich oder des Deutschen Museums in Bonn auf der einen Seite stehen private Sammler gegenüber, die für ein einziges Werke Summen zahlen, die den Jahresetat des Museums einer mittelständischen Kleinstadt um das tausendfache übersteigen.  „Walter Grasskamp: »Das Kunstmuseum – Eine erfolgreiche Fehlkonstruktion«“ weiterlesen

Privat – bitte eintreten!

Tracey Emin zeigte 1999 in der Turner Prize Exhibition ihr zerwühltes, schmutziges Bett. Wolfgang Tillmans machte Aufnahmen seiner Freunde, nackt, in intimen Situationen. Elke Krystufek masturbierte 1994 vor Publikum in der Kunsthalle Wien. Die Bildende Kunst der 1990er Jahre erlebte eine – äußerst kontrovers rezipierte – Konjunktur des »Privaten«. Vor dem Hintergrund der aktuellen theoretischen Rekonzeptualisierung des Begriffs untersucht Elena Zanichelli die künstlerischen Praktiken der 1990er Jahre und deren Deutungen. 

„Privat – bitte eintreten!“ weiterlesen

Situation Rooms

Rimini Protokoll. Hinter diesem Namen stehen Helgard Haug, Stefan Kaegi und Daniel Wetzel. Das Autoren-Regie-Team hat sich die Weiterentwicklung der Mittel des Theaters auf die Fahnen geschrieben und erhoffen sich davon „ungewöhnliche Sichtweisen auf unsere Wirklichkeit“. „Situation Rooms“ ist ein Multi-Player-Video-Stück, uraufgeführt bei der Ruhrtirennale im August 2013 und seitdem auf Tour. 

„Situation Rooms“ weiterlesen

Otto Piene – ZERO heisst Null

Otto Piene, Heinz Mack und Günther Uecker, sie waren die Gründerväter von ZERO, einer der wichtigsten internationalen Künstlerformationen der Nachkriegszeit. Jetzt wird die einstige Avantgarde-Kunst wieder entdeckt, hoch gehandelt und gefeiert mit Ausstellungen und Publikationen. »Piene – Im Gespräch« heisst eine Sammlung von Interviews mit Weggefährten Otto Pienes, der als Mitbegründer der Gruppe ZERO Kunstgeschichte geschrieben hat. Erinnerungen an den künstlerischen Aufbruch der 1950er und 60er Jahre:

„Otto Piene – ZERO heisst Null“ weiterlesen